Mangos, der Direktexport

Abdoulaye Ould Ahmedou, Großhändler aus Mauretanien, kommt seit 1993 jedes Jahr am letzten Tag des Monats Februar in die Gegend von Siby, um hier en gros Mangos aufzukaufen und ins 1.500 km entfernte Nouakchott zu exportieren und bleibt die gesamte viermonatige Saison über hier. Einen dreiachsigen sechzig-Tonnen-Sattelschlepper bestellte er für den 8. März auf den […]

Mangos, der Verkauf

Korotoumou Doumbia trägt ihre heutige Ernte, 120 Mangos, zur Aufkaufstelle. Im Schatten eines großen Mahagony-Baumes am Ende des Feldwegs warten die Händlerinnen aus Bamako mit ihren Körben und Kartons. Korotoumous Aufkäuferin, mit Kleidung und Gehabe aus der Hauptstadt, schaut sich jede einzelne Mango an und nimmt nur neunzig von ihnen. Sie zahlt Korotoumou 100 FCFA […]

Mangos, die Ernte

Korotoumou Doumbias väterliche Familie besitzt viele Mangobäume. Auf dem Obstgarten ihres Vaters hat Korotoumou vor mehr als zehn Jahren zehn Mangobäume gepflanzt. Seit sechs Jahren erntet sie deren Früchte, so auch heute. Ihr Mangohain befindet sich hinter dem Hügel, eine Stunde Fußmarsch vom Dorf entfernt. In dieser Gegend beginnt die Mangoernte Ende Februar und zieht […]

Bogo Ja 2019

Im Februar fand der Bogo Ja Wettbewerb (vgl. Blog 7) in Siby zum sechsten Mal statt. Die Anzahl der Förderer hat sich erhöht. Der Wettbewerb gewinnt an Bekanntheit und Bedeutung, wohl auch weil das Institut Français in Bamako sich aktiv daran beteiligt. Die ländliche Kleinstadt Siby besteht aus fünf Quartieren, einer davon ist Dissoumana, nördlich […]

Katakatani

Lasten sind in Afrika ein immerwährendes Problem, alles muss man tragen oder schleppen. Wie hilfreich, wenn man stattdessen ein Gefährt hat. Darauf packt man so viel, wie eben geht. Der mit mindestens zwanzig Säcken beladene Katakatani transportiert ungeschälte Erdnüsse von Siby zum Hauptmarkt nach Bamako. Unter solcher Last gehen die Fahrzeuge und Motoren rasch in […]

La présidente

Djenebou Koné kam Anfang der 1950er Jahre im Dorf Samako, 15 Kilometer südlich von Siby, zur Welt. In Samako gab es keine Schule. Die nächste lag fünf Kilometer entfernt. Nur wenige Mädchen und Jungen gingen den langen Weg. Djenebou gehörte nicht dazu. Abends hielten die älteren Schüler im Dorf einen ko-edukativen Unterricht ab. An dem […]

Tomati

„Tomaten anbauen ist Männersache“, sagt Souleymane Koné (Bild unten rechts). Eben hat er seine Tomatenernte dieser Woche an die Großhändlerin Salimata Camara (Bild unten links) verkauft: 15 Maß (= Korb) à 3.000 FCFA, das macht zusammen 45.000 FCFA, knapp 70 Euro. – „Tomatenanbau ist Sache von Männern, aber auch von Frauen“, sagt Brehima Coulibaly, „sofern […]

Markttag in Kourémalé

Fünfundsechzig Kilometer südwestlich von Siby stößt die Route Nationale No. 5 beim Ort Kourémalé auf die Grenze nach Guinea. Der Ort gehört zur Kommune von Narena, ist aber weit größer als der chef lieu der Kommune. Kourémalé ist eine aufstrebende Grenzstadt mit einer breiten Asphaltstraße, die den Ort teilt und bestimmt. Die Stadt wird von […]

Erdnussernte

Auf dem Feld von Kadiatou Doumbia hat am 29. Oktober die Ernte begonnen. Die Erdnusspflanze wird dabei im Ganzen aus der Erde heraus gezogen. Das geht nicht, ohne die trockene, ja steinharte Scholle mit der kurzstieligen Hacke (Daba) zu lösen. Dieser Arbeitsgang ist Männersache. Die in Reihen aufgehäufelt Pflanzen lässt man anschließend eine Woche lang […]

Kräuterfrau

Am Rande des turbulenten samstäglichen Wochenmarktes auf einem schmalen Sandweg unter schattenspendenden Bäumen sitzt Zita Diakité, „une femme des herbes“. Hier, an ihrer angestammten Stelle, hat sie Platz, ihre Waren auszubreiten; eine Fulbe-Frau aus dem Busch, ihre Amulette, Ketten, Fingerringe und Armreifen, die Insignien einer Schamanin. Zita Diakité kommt jeden Markttag aus ihrem Dorf, in […]

Arachis hypogaea (Erbse unter der Erde)

Im Juni beginnt die Aussaat der Erdnüsse; Reifezeit: vier Monate für die bessere Qualität, drei für die mindere, Ernte: Oktober. Für die mühselige Arbeit der Aussaat tun sich Frauen in kleinen Gruppen zusammen. „Das ist so anstrengend, kein Mann will das machen. Ich selbst könnte es gar nicht.“ Brehima Coulibaly (Bild unten links), der mit […]

Bankoumana

Der samstägliche Wochenmarkt von Siby korrespondiert mit zwei weiteren Wochenmärkten, dem von Narena (am Freitag), vierzig Kilometer weiter westlich und dem von Bankoumana (am Montag), zwanzig Kilometer südlich. Bankoumana liegt auf der gut asphaltierten Strecke von Bamako nach Kangaba, sechzig Kilometer von Bamako entfernt, genau so weit wie Siby. Diese südliche ist die ältere Straße […]